Das ist bei uns Selbstverständlichkeit

 

 

 

Sie brauchen einen Arzttermin für Ihre Kur?


Sie hätten einige Einkaufswünsche für Ihren
Urlaubsbeginn?


Ein kurzer Telefonanruf zur rechten Zeit und Ihre
Wünsche werden gerne erledigt.

 

 

  • Erhöhte Betten
  • Höhenverstellbarer Lattenrost
  • Bettwäsche und Tischwäsche
  • Hand-, Dusch- und Küchentücher (Sie wechseln selbständig – so oft wie Sie möchten.)
  • Allergikerbetten auf Wunsch
  • Allergiker Bett- und Matratzenbezüge auf Wunsch
  • Leichte Sommerbetten mit Aloe Vera
  • Wecker, Fön, Kosmetikspiegel, Toilettenpapier
  • Schlafzimmerfenster: Insektenschutzgitter
  • Kinderbett, Hochstuhl, WC-Aufsatz
  • Zum Kofferauspacken: Kofferbock
  • Außerhalb der FW Kofferablage (jederzeit zugänglich)

 

 

 

  • Safe
  • Kleine Bücherei und Spielesammlung
  • Wäsche-/Lüftungsständer auf Balkon/Terrasse
  • Abschließbarer Unterstellplatz für Fahrräder, Ski, Kinderwagen usw.
  • Bahnhoftransfer
  • Großer eingezäunter Parkplatz direkt am Haus
  • Liegewiese
  • Freisitz im Grünen
  • Spültuch, Spülmittel, Geschirrtücher
  • Brötchenservice (werktags), Kaffeefiltertüten
  • Gefüllter Honigspender, Zucker, Salz, Pfeffer

Heilklima-Wanderwege

FeldblumenBad Hindelang mit allen Ortsteilen ist Heilklimatischer Kurort und Reinluftgebiet. Deshalb wurden 3 Heilklima-Wanderwege angelegt, die – je nach gewünschter Anstrengung – der (ärztlich verordneten) Bewegungstherapie im alpinen Reizklima dienen sollen (Wegdauer jeweils ab Kurhaus 2 Stunden).

1. Steinköpfle 3,9 km: Durch den Zillenbachtobel auf das Steinköpfle. Quer unter der Kellerwand (herrliche Aussicht) in den tosenden Hirschbachtobel.
2. Alpenrosenköpfle 7,5 km: Über den Nordpol zum Alpenrosenköpfle und zur Hornkapelle. Zurück über Bruck und Schanzpark (Klimapavillon).
3. Hinterstein 8,7 km: Über den Schanzpark (Klimapavillon), entlang der Ostrach Richtung Hinterstein und zurück über Bruck und den Brenner.

Füsse auf Grasboden

Kneipp-Wanderwege

Das gesamte Gemeindegebiet Bad Hindelang ist als Kneipp-Heilbad anerkannt! Die Methode nach Wasserdoktor Pfarrer Sebastian Kneipp beruht vor allem auf der Erwärmung des Körpers durch Bewegung und der anschließenden Abhärtung durch Kältereize in Form von Wassertreten oder Armbädern.
1. Hinterstein 5,4 km: Über den Kneipp-Kurgarten Hirschbachwäldchen und entlang des Schanzparks weiter zum Natur-Kneipp-Kurgarten Prinze Gumpe in Hinterstein.
2. Vorderhindelang 2,2 km: Vom Kurhaus erreichen Sie bald das Ufer der Ostrach und durch lichten Auwald die Natur-Wassertretanlage.
3. Barfuß-Pfad 0,7 km: Vom Hirschbachwäldchen zum Klimapavillon Schanzpark. Barfußlaufen in taufrischem Gras ist ein ideales Abhärtungsmittel!